Vektorgrafik mit Kamerasetup waider/iStock/Getty Images
Erklärvideos | Tools | Tutorials

Erklärvideos einfach erstellen – in fünf Schritten zu Ihrem eigenen Lernvideo

Alessandro Totaro
Lesedauer ca. 3 Minuten

Gerade bei Distanzunterricht sind Lernvideos ein probates Mittel, um komplexe Sachverhalte zu erklären und dabei den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit des individuellen und selbständigen Lernens zu geben. Ein solches Video kann vor- und zurückgespult werden, wichtige Passagen können so oft wie nötig wiederholt werden. Zudem ist es für die Lernenden häufig beruhigend, die Stimme des eigenen Lehrers oder der eigenen Lehrerin zu hören und so ein Gefühl von Normalität zu gewinnen. Für Lehrkräfte bieten Lernvideos insbesondere beim digitalen Unterrichten die Chance, Inhalte neu einzuführen und sie verständlich zu erklären. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie in 5 Schritten zu Ihrem eigenen Erklärvideo kommen: Prüfen Sie Ihre technische Ausstattung, erstellen Sie eine PowerPoint-Präsentation, bestimmen Sie den Aufnahmebereich, führen Sie eine Bildschirmaufnahme durch und speichern Sie zuletzt Ihr Video.

Schritt 1: Technischen Ausstattung prüfen

Um Lernvideos zu produzieren, benötigen Sie keine große technische Ausstattung! Gebraucht werden ein Computer bzw. Laptop oder Tablet inklusive einer Webcam, das Programm PowerPoint und ein Mikrofon. Die meisten Webcams haben bereits ein integriertes Mikrofon, so dass Sie kein externes Gerät mehr benötigen. Sollten Sie kein integriertes Mikrofon haben, können Sie ein Head-Set einstecken oder Handy-Kopfhörer wie die Air-Pods nutzen – alle diese Geräte haben inzwischen auch Mikros integriert, da sie zum Telefonieren genutzt werden. Damit sind Sie nun technisch gerüstet!

© -VICTOR-/Digital Vision Vectors/bsd555/iStock/Getty Images Plus
Das brauchen Sie für ihr Lernvideo  –  die technische Ausstattung auf einen Blick! 

Schritt 2: PowerPoint-Präsentation erstellen

Nun erstellen Sie eine PowerPoint-Präsentation: Achten Sie darauf eine Schriftgröße und Schriftart zu wählen, die für die Zuschauenden gut sichtbar ist. Zudem kann ein animierter Text die Präsentation für die Jugendlichen interessanter machen, womit sie Ihren Informationen besser folgen können. Vorsicht jedoch bei zu vielen unterschiedlichen Animationen: Diese können ablenken und die Konzentration auf die Inhalte erschweren!

Schritt 3: Aufnahmebereich bestimmen

Mit dieser Vorbereitung können Sie nun direkt im Programm PowerPoint Ihr Video erstellen.



Unter dem Reiter EINFÜGEN müssen Sie zunächst die BILDSCHIRMAUFZEICHNUNG starten, indem Sie den Button anklicken. Daraufhin erscheinen im oberen Bereich Ihres Bildschirms folgende Symbole.



Das Symbol AUDIO muss farbig hinterlegt sein, damit das Mikro aktiviert ist. Falles es nicht farblich hinterlegt ist, klicken Sie bitte einmal darauf, um es zu aktivieren. Ebenfalls der Mauszeiger sollte aktiviert sein, daher klicken Sie auch auf das rechte Symbol, so dass es farbig hinterlegt ist.

Nun werden Sie von der Software aufgefordert, einen Bereich auszuwählen. Sie starten Ihre vorher erstellte PowerPoint-Präsentation und grenzen nun den rot gestrichelten Bereich ein, den Sie als Videoaufzeichnung aufnehmen wollen. Klicken Sie hierzu auf BEREICH AUSWÄHLEN und grenzen Sie ihn ein.

Mit Hilfe der Werkzeug-Bar können Sie Ihr Video nun aufnehmen. 

Schritt 4: Bildschirmaufnahme durchführen

Nun sind Sie startklar! Sie haben das Mikro aktiviert, den Bildschirmaufnahmebereich bestimmt und nun müssen Sie auf den Button AUFZEICHNEN klicken.



Rechts daneben erscheint ein Count-Down, der von 3 bis 0 runterzählt und dann die Aufnahme startet. Bewegen Sie nun bitte den Mauszeiger außerhalb des roten Aufnahmefeldes, damit die Bedienungssymbole oben verschwinden und nicht im Video auftauchen.

Nun klicken Sie sich durch Ihre PowerPoint-Präsentation durch und kommentieren in deutlicher und lauter Stimme die Folien. Kleiner Tipp: Üben Sie dies, bevor Sie die Aufnahme starten, damit Sie nicht zu viel Versprecher aufnehmen! Am Ende der Aufnahme bewegen Sie ihren Mauszeiger in den oberen Bildschirmbereich, so dass die Bedienungssymbole wieder auftauchen. Klicken Sie nun auf das Viereck, um die Aufnahme zu beenden.



Nun kehren Sie zu Ihrer PowerPoint-Präsentation zurück und klicken Sie auf die RECHTE Maustaste.

Sie können sich das Video ansehen, bevor Sie entscheiden, es zu speichern. 

Es erscheint ein kleines Fenster mit mehreren Optionen. Sie können sich das Lernvideo nun in Ruhe anschauen, um dann zu entscheiden, ob Sie das Video so speichern wollen oder ob es einer weiteren Aufnahme bedarf.

Schritt 5: Lernvideo speichern

Klicken Sie erneut mit der RECHTEN Maustaste und erhalten Sie die Auswahl zur Vorschau und Speichermöglichkeiten.





Sind Sie zufrieden mit Ihrem Ergebnis, geben Sie Ihrem Video einen Dateinamen. Danach wählen Sie einen Speicherort auf Ihrem Computer und klicken auf SPEICHERN. Von hier aus können Sie nun jederzeit auf das Video zugreifen, es an Ihre Schüler senden, auf schulinterne Plattformen oder Ihren persönlichen YouTube-Kanal hochladen!

Tipp

Lernvideos vom Mathe-Lerncoach auf Youtube

Sobald Sie ein Lernvideo erstellt haben, können Sie es auf eine schulinterne Lernplattform hochladen. Wenn Sie das
Lernvideo auch anderen Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern in Deutschland bereitstellen wollen, können Sie
auch einen YouTube-Kanal erstellen und Ihre Videos dort hochladen. Wenn Sie sehen möchten, wie so ein YouTube-
Kanal mit Lernvideos aussehen kann, klicken Sie hier auf meinen Kanal, den „Mathe-Lerncoach-Channel“: